Bitte Bilder anzeigen
Ausgabe Nr. 5 / 2018
Bitte Bilder anzeigen
© Frans Hanswijk

Serielle Sanierungen: Energiesprong gibt Einblick

Die Energiesprong-Initiaitive zeigt in einem neuen Video den Ablauf serieller Sanierungen. Anlass ist die erfolgreiche Effizienzaufrüstung von zehn Wohnblöcken in Nordfrankreich. In Deutschland arbeitet Energiesprong mit der dena zusammen.

In dem Filmbeitrag ist der gesamte Planungs- und Bauprozess zu sehen, von der Vermessung und Vorbereitung der Fassade über die Herstellung der Fertigbauteile bis zum eigentlichen Umbau. Besonders deutlich wird, wie die bestehenden Hausfassaden mit gedämmten Vorbauten verstärkt werden. Das Video ist öffentlich auf YouTube verfügbar.

Das in den Niederlanden entwickelte Energiesprong-Konzept ermöglicht die vereinfachte Effizienzsanierung von Mietobjekten zu Nullenergiehäusern (wir berichteten). Außer in Deutschland findet es besonders in Nordwesteuropa (Frankreich, Niederlande, Großbritannien) sowie in den USA und in Kanada Verbreitung. In Deutschland treibt die dena die Entwicklung voran.

Das Bauprojekt, das im jüngst veröffentlichten Video zu sehen ist, befindet sich in Hem nahe der nordfranzösischen Stadt Lille. Ausgeführt wurde es von der Wohnungsbaugesellschaft Vilogia. Diese hat zehn Wohnblöcke aus dem Jahr 1950 in nur drei Wochen energieeffizient umgebaut. Vilogia plant, in den nächsten fünf Jahren 500 Mietshäuser nach der Energiesprong-Methode zu sanieren.

Das Video zur Energiesprong-Sanierung in Hem: www.youtube.com/watch